Design Thinking im Unterricht

Mit dem Schultaschen-Projekt kreative Problemlösung im Schnelldurchgang trainieren.

Design Thinking ist nicht nur bei Start-ups eine beliebte Methode zur Problemlösung – auch in der Schule wird dieser Ansatz immer öfter eingesetzt. Um die Schülerinnen und Schüler den Ansatz im Schnelldurchgang im 60 Minuten erleben zu lassen, eignet sich das Schultaschen-Projekt. Das Schultaschen-Projekt ist angelehnt an das Wallet-Project, das vom Hasso Plattner Institute of Design at Stanford University entwickelt wurde. 

Die Schülerinnen und Schüler werden in 3er-Teams aufgeteilt, wobei ein Teammitglied die Rolle des Nutzers einnimmt und zwei Teammitglieder die Rolle der Designer einnehmen. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen die sechs Phasen des Design Thinking Prozesses und die Designer gestalten gemäß den Prinzipien des Design Thinking für den Nutzer eine verbesserte Schultasche oder etwas, was damit in Zusammenhang steht. Unter Einhaltung eines strengen Time-Boxing müssen die Designer mehr über den Nutzer der Schultasche, herausfinden und ihm einen Designvorschlag machen. Im Prozess holen sie sich vom Nutzer immer wieder Feedback ein und lassen die neuen Erkenntnisse in das Design des Produktes einfließen. Die Schüler sollen die positive Fehlerkultur agiler Methoden und das Prinzip der Iteration kennenlernen. Abschließend wird die Vorgehensweise reflektiert. 

Der gesamte Prozess wird nur minimal durch die Lehrkraft moderiert, da die Selbsterfahrung und das praktische Erleben des Ansatzes im Mittelpunkt stehen.

Auch wenn eines der Prinzipien von Design Thinking die Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher Disziplinen ist, die bei dieser Einführung etwas zu kurz kommt, ist das Schultaschen-Projekt eine hervorragende Möglichkeit, einen schnellen Einblick in die Welt des Design Thinking zu bekommen. 

Hier kannst du die Vorlagen für das Schultaschen-Projekt als ausdruckbares PDF downloaden:

Auch die HOPP-Foundation hat das Wallet Projekt auf die Idee mit der Schultasche angepasst und bietet tolle Unterlagen und auch Workshops dazu an.